Unser Veranstaltungskalender

Hier finden Sie die Termine, zu denen Sie sich als Kulturgenießer oder Kulturbegleiter anmelden können.

Registrierte Kulturgenießer und Kulturbegleiter erhalten den Kalender jeden Monat per Mail oder per Post. Melden Sie sich einfach bei uns! Vorab können Sie hier schonmal reinschnuppern ...

 

 

Veranstaltungen im Januar 2020

Datum

Uhrzeit

Art der Veranstaltung

Ort

Beschreibung

Samstag,

4. Januar

20:00

Leonard Cohen Tribute Konzert mit Roland Helm & Band

Abteihof Wadgassen

Roland Helm spielt mit Band und Sängerin ein rund zweistündiges Leonard Cohen Tribute Konzert. Seine Stimme gleicht dabei verblüffend der des legendären Songwriters aus Montreal. Schwerpunkt sind die Klassiker der frühen Alben 1969 bis 1971, aber auch unverzichtbare Hits späterer Jahre wie „Hallelujah“ oder „First we take Manhattan.

Samstag,

4. Januar

20:00

Konzert: Heroes –
A Tribute to David Bowie

Musikpark Homburg

David Bowie hat die Popkultur nachhaltig geprägt wie kaum ein anderer. Heroes hat sich zum Ziel gesetzt, das alles in einer packenden und authentischen Liveshow darzubieten. Alle Bandmitglieder studieren Rock/Pop/Jazz - Musik und bieten durch ihre Fertigkeiten am Instrument sowie langjähriger Live-Erfahrung eine beeindruckende und professionelle Performance.  

Infos: https://tinyurl.com/se38ed6

Mittwoch,

8. Januar

10:00

Lesezeit um 10

Stadtbibliothek Saarbrücken

In der „Lesezeit um 10“ im Januar kommen Geschichten zum Zug, die klug, anregend und wegweisend sind. Besonders am Beginn eines neuen Jahres werden bestimmte Gewohnheiten hinterfragt. Die Ergebnisse solcher Prüfungen begleiten dann den Alltag fortan als gute Vorsätze. Doch wie kann ein gutes Leben mit guten Vorsätzen wirklich gelingen? Antworten darauf sind unter anderem zu finden bei Rolf Dobelli, Axel Hacke, Anselm von Grün und Elke Heidenreich. Dauer: ca. 1 Stunde

Mittwoch,

8. Januar

20:00

Kino: Cats

Thalia Kino
Bous

In der Verfilmung des berühmten Musicals werden die Geschichten der Mitglieder einer Katzenschar erzählt. Diese gehen jährlich zu einem großen Ball, der auf einer Londoner Müllkippe stattfindet. Natürlich werden Gesang und Tanz großgeschrieben.
Infos: https://tinyurl.com/rczmra2

Kulturgenießer zahlen 6,50 €

Donnerstag,

9. Januar

19:00

Rathauskonzert:  Orlando und die Unerlösten

Rathausfestsaal Riegelsberg

Die seit über 20 Jahren kreative Band rund um den Sänger ORLANDO (Roland Kunz) brachte ein mitreißendes Programm voller Grooves, Tiefe und Überraschungen auf die Bühne. Was damals niemand wusste: Es war eine der letzten Möglichkeiten, den über das Saarland hinaus bekannten und be/geliebten Gitarristen Guido Allgaier zu erleben. Das Unfassbare ist passiert: Guido Allgaier ist völlig unerwartet im vergangenen Juni verstorben. Roland Kunz hat sich nach einer Zeit des Schocks gesammelt, und die Band spielt wieder!!  „Nein, Guido ist nicht zu ersetzen“, sagt der Sänger und Komponist, der für seine emotional eingängigen Songs mit dem „gewissen Etwas“ bekannt ist.
Kulturgenießer zahlen 9 €

Freitag,

10. Januar

19:00

Konzert „Lieder und Tänze“

Rathaus Heusweiler

Professor Martin Galling,  international als Pianist und Kammermusiker bekannt,  gründete 2003 das Klavierduo Galling-Olivieri. Bei  „Lieder und Tänze“ interpretieren sie Werke von Brahms über Debussy und Fauré, bis De Falla und den argentinischen Komponisten Guastavino und Piazzolla. Auch aus dem Chanson Bereich werden Lieder wie „Sous le ciel de Paris“ und „Parlez-moi d'amour“ nicht fehlen.

Samstag,

11. Januar

19:30

Hard´n´Heavy Party “Epiphany Thunderstorm” – mit Johnboy, Ape Shifter, Nitrogods

Musikpark Homburg

Drei Bands werden erneut gehörig einheizen. Mit Johnboy steht zum Auftakt ein herausragender Vertreter des Genres ”Pure Heavy Sound” auf dem Programm. Die seit 2005 existierende Band steht für modernen Heavy Rock im Power-Trio Format. Eingängige Riffs, getragen von einem fetten Gitarrensound und treibenden Rhythmen, gespickt mit melodischen Refrains, die zwar sofort, aber unaufdringlich ins Ohr gehen. Wer an zeitgemäßem, handgemachtem Heavy Rock interessiert ist, sollte sich den Abend auf keinen Fall entgehen lassen.   

Infos: https://tinyurl.com/vm38fgn

Samstag,

11. Januar

20:00

Revue:

"Chorwurm in Love"

Neue Gebläsehalle Neunkirchen

Liebe – die stärkste Macht der Welt.
Sie inspiriert schon seit Jahrhunderten Maler, Dichter, Musiker. Denn sie ist für jeden anders, und doc besitzt sie eine universelle Sprache, die alle berührt. Wie viele Facetten kann ein so kleines, großes Wort umfassen? In seiner aktuellen Show erzählt CHORWURM im gewohnten Tempo und mit viel Augenzwinkern über Glück, Schmerz, Eifersucht, Versöhnung und zeigt, wie sehr sich die Liebe wie ein roter Faden durch unser ganzes Leben zieht – auch wenn wir denken, sie würde uns nichts bedeuten.
Infos: https://tinyurl.com/vlwt4o9

Montag,

13. Januar

15:00

Kino: Gloria - das Leben wartet nicht

Filmhaus Saarbrücken

Die Mittfünfzigerin Gloria fühlt sich seit ihrer Scheidung einsam. Die Kinder haben längst ein eigenes Leben, er mit seinem neugeborenen Baby, sie mit ihren Yoga-Kursen und dem heißen neuen Surfer-Freund. Gloria, die das Tanzen liebt, beginnt deswegen, auf Single-Partys überall in Los Angeles zu gehen. Bei einer dieser nächtlichen Streifzüge lernt sie Arnold kennen…

Kulturgenießer zahlen 4,50 €

Mittwoch,

15. Januar

19:00

Vortrag des Abenteuermuseum über  Uganda

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Kirkel

Seit der Gründung 2012 unterstützt die saarländische Hilfsorganisation Wiwo e.V. notleidende Menschen in verschiedenen Entwicklungsländern . Bei der Umsetzung von Gesundheits- und Bildungsprojekten haben die Mitglieder des Vereins beeindruckende Menschen und deren Lebensumstände sowie atemberaubende Orte in Uganda und Kamerun kennengelernt. In ihrem Vortrag über Uganda werden Celina Fries und Max Zitzke Bilder, Reisegeschichten, Emotionen und Erfahrungen aus der Entwicklungsarbeit – vor allem in Afrika – mit Ihnen teilen.

Donnerstag,

16. Januar

19:30

Theater: Tod eines Handlungsreisenden

Stadthalle St. Ingbert

Der kleine Vertreter Willy Loman wird nach Jahrzehnten zermürbenden Berufslebens von seiner Firma als nicht mehr verwendungsfähig entlassen. Seiner Familie ist der verschuldete Handlungsreisende längst entfremdet. Arthur Millers mit Preisen überschüttetes Stück ist eine auch aus heutiger Sicht noch beklemmende Charakterstudie eines Menschen, der in einer rein profitorientierten Gesellschaft zum Verlierer werden muss. In Zeiten von Hartz IV und weltweiter Finanz- und Wirtschaftskrisen ist es aktueller denn je.
Kulturgenießer zahlen 17,50 €

Donnerstag,

16. Januar

20:00

Kabarett: "Die Bürde des weisen Mannes" von und mit René Sydow

Kulturhaus Gersheim

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist Schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes? In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN? Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit. Infos: https://tinyurl.com/vuc9yu5

Freitag,

17. Januar

20:00

Neujahrskonzert 2020: Capitol Symphonie Orchester

Neue Gebläsehalle Neunkirchen

Natürlich mit Johann Strauß‘ unvergänglicher „Champagner-Polka“ und „Wein, Weib und Gesang“, Häppchen von Gioacchino Rossini und einer sprühenden Sekt-Hymne aus den „Lustigen Weibern von WindsorFranz Léhars sinnliche Ankündigung „Da geh ich zu Maxim“. Und natürlich ein „Frühstück bei Tiffany“ samt „Moon River“. Schließlich ein kleiner extraterrestrischer Ausflug mit John Williams in die Heimat von „E.T.“ und natürlich! – „An der schönen blauen Donau“.   Infos: https://tinyurl.com/qppeyz9

Samstag,

18. Januar

19:00

Music & Stories

Saarlandhalle

Drei Spielzeiten von drei Genre-Giganten, die allesamt schon auf 50 Jahren Karriere zurückblicken können – Rockerherz was willst du mehr? Vielleicht ein paar persönliche und intime Details aus dem Leben der gestandenen Rocker? Auch die gibt es im Rahmen von „Music & Stories“.  Mehr Rock und Gossip auf einmal ist kaum möglich. Klatsch, Konzerte, Tratsch und Tradition – „Music & Stories“ ist das Rock’n’Roll-All-Over-Rundumsorglos-Paket.

Samstag,

18. Januar

20:00

Theatergruppe Althornbach: "Buenos Dias, Mallorca!"

Kulturhaus Gersheim

Eine Witwe fliegt mit ihren drei Töchtern das erste Mal nach Mallorca. Dort angekommen stellt sich schnell heraus, dass ihr gebuchtes 4 Sterne Hotel alles andere als eine Nobelherberge ist. Auch die unqualifizierten Hotelangestellten lassen sehr zu wünschen übrig. Als dann noch ein Hoteldieb sein Unwesen treibt, ist die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Oder doch?

Sonntag,

19. Januar

11:00

Konzert des HfM-Blechbläserensemble

Konzertsaal der Hochschule für Musik
Saarbrücken

 

Dienstag,

21. Januar

19:00

Konzert: Band SMS-Smoke, Marx und Schreiner

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Kirkel

Große Songs, die berühren. Keine Tricks, keine Loops, kein technischer Schnickschnack: akustische Gitarren und unverwechselbare Stimmen schaffen ein natürliches Klangbild, nicht glattgebügelt, sondern mit Ecken und Kanten.

Dienstag,

21. Januar

20:00

Kino: Deutschstunde

Thalia Kino
Bous

 Verfilmung von Siegfried Lenz' gleichnamigem Roman über einen Jungen, der sich im Zweiten Weltkrieg zwischen Pflichtgefühl und individueller Verantwortung entscheiden muss. Infos: https://tinyurl.com/uhlpxvq

Kulturgenießer zahlen 6,50 €

Mittwoch,

22. Januar

17:15

Max Ophüls Festival:
FRITSCH'S PFUSCH

CineStar Saarbrücken
Kino 5

Herbert Fritsch dürfte mittlerweile so ziemlich alles fritschisiert haben, was in einen Bühnenraum passt. Fritschisieren: das heißt, etwas ohne Rücksicht auf inhaltliche Verluste ins hochartifiziell hochvirtuos Hochnotkomische überführen. Fritsch hat Komödien und Tragödien, Possen und bürgerliche Trauerspiele, Opern und Operetten, kürzlich sogar die Apokalypse und immer mal wieder das pure Nichts fritschisiert. Bange fragt man sich: Was soll da noch Neues kommen?

Mittwoch,

22. Januar

20:00

Kabarett: "Paradies" von und mit Alfred Mittermeier

Kulturhaus Gersheim

Es gibt keinen Ort, der die Menschheit so beschäftigt wie das Paradies. Wo liegt es? Wie sieht es dort aus? Wie komm ich da hin? Und was zieh ich dort an? Auskunftsfreudige Geistliche schwärmen in den höchsten Tönen, obwohl sie weniger wissen, als ihre Schäfchen glauben. Auch Alfred Mittermeier weiß keinen Deut mehr. Aber falls es dieses Paradies wirklich gibt, dann will er da rein. Das Leben wird zu einer einzigen Aufnahmeprüfung, die es zu bestehen gilt. Alfred Mittermeier begibt sich in „Paradies“ auf die Suche nach dem menschlichen Sehnsuchtsort.

Infos: https://tinyurl.com/wcc26tp

Donnerstag,

23. Januar

14:45

Max Ophüls Festival: LIVE

CineStar Saarbrücken
Kino 8

Fernsehmanagerin Katy entwickelt eine Reality-TV-Show, von der sie sich besonders hohe Einschaltquoten erhofft. Sechs Teilnehmer sollen Russisches Roulette mit einem Revolver, dessen Trommel eine scharfe Patrone und fünf Patronen-Attrappen beinhaltet, spielen. Sie bietet jedem Teilnehmer eine Million Dollar an, aber es melden sich ausschließlich Selbstmordkandidaten. Da sie Teilnehmer bevorzugt, die leben wollen, verfünffacht sie den Preis...

Donnerstag,

23. Januar

18:00

Max Ophüls Festival: KOMÖDIE UMS GELD

SDS Stiftung Demokratie Saarland
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Brand ist ein ehrlicher und treuseliger Bankangestellter. Eines Tages werden ihm 50.000 Gulden gestohlen. Daraufhin muss er ins Gefängnis, wird aber aufgrund mangelnder Beweise nach kurzer Zeit schon wieder freigelassen. Trotzdem verliert er seine Anstellung und fast muss er mit seiner Tochter Willy auf der Straße leben. Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt. Komödie von Max Ophüls aus dem Jahr 1936.

Donnerstag,

23. Januar

19:00

Konzert: Gorbatschow und Freund

Rathausfestsaal Riegelsberg

"Unglaublich" -  "Musik neu erleben" - "Unvorstellbar" -  Das sind die Schlagwörter, mit denen das Konzertduo "Gorbatschow und Freund" (aber eben nicht DER Gorbatschow ...) mit seiner außergewöhnlichen Besetzung von den Konzertbesuchern beschrieben wird.
Kulturgenießer zahlen 6 €

Freitag,

24. Januar

20:00

Konzert: Matthews´Southern Comfort & E3 Acoustic Band

Musikpark Homburg

Matthews´ Southern Comfort gelang das Kunststück, die erfolgreichste Version der „Woodstock“-Hymne einzuspielen. Dies trotz der starken Konkurrenz durch die Komponistin und Originalinterpretin Joni Mitchell sowie die raue Crosby, Stills & Nash-Variante, die fast gleichzeitig veröffentlicht wurde.  https://tinyurl.com/upqgptv

Samstag,

25. Januar

13:00

Max Ophüls Festival: UNTER TANNEN

CineStar Saarbrücken
Kino 1

Die drei saarländischen Waldarbeiter Paul, Kalle und Boris entdecken tief im Wald, versteckt, unter Tannen, einen mysteriösen Koffer mit sehr viel Geld. Grundehrlich, wie sie nun einmal sind, investieren sie das Geld als moderne Robin Hoods in aus ihrer Sicht mildtätige und sinnvolle Projekte. Nur leider haben sie die Rechnung ohne Dieter gemacht, den Besitzer des Geldes. Mit ihm und seinen drei Handlangern Matteo, Kevin und Lambert ist nicht zu spaßen. Und was die Wiedergutmachung angeht, hat Dieter besondere Erwartungen an Paul, Kalle und Boris …

Samstag,

25. Januar

20:00

Pasión de Buena Vista – Das Tanz- und Musikerlebnis aus Kuba

Saalbau Homburg

Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am Besten widerspiegelt, so sind das Musik und Tanz. Heute in aller Welt bekannte Musikstile wie Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Salsa haben ihren Ursprung in vier Grundelementen. So entsteht ein komplexes, polyrhythmisches Klanggebilde, welches sich für europäische Ohren zunächst wie ein heilloses Durcheinander anhört, später aber die Hörer fasziniert und in den Bann zieht.
Infos: http://www.pasion-de-buena-vista.com/

Sonntag,

26. Januar

15:15

Max Ophüls Festival: ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

CineStar Saarbrücken

Kino 3

Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich erst als ihre Mutter Maria nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch einen Gedanken im Kopf hat, nämlich, dass sie noch nie in New York war. Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit Ziel New York. Lisa begibt sich notgedrungen auf die Suche.

Montag,

27. Januar

15:00

Kino: Mein Leben mit Amanda

Filmhaus Saarbrücken

Der Mittzwanziger David ist ein Lebemann durch und durch. Er arbeitet in verschiedenen Jobs und macht sich nicht viel aus Beziehungen dafür genießt er sein Leben als Single viel zu sehr. Das beschauliche sommerliche Leben in Paris gerät jedoch aus den Fugen, als seine Schwester ums Leben kommt und David von den einen auf den anderen Tag entscheiden muss, ob er der großen Verantwortung gewachsen ist, sich fortan um seine Nichte zu kümmern.
Kulturgenießer zahlen 4,50 €

Mittwoch,

29. Januar

19:30

Orchester der HfM Saar: Gustav Mahler: 7. Sinfonie
Benefizkonzert

Congresshalle Saarbrücken

“Lied der Nacht” wird die 7. Sinfonie e-Moll von Gustav Mahler genannt. Ein Werk voller Gegensätze, mit düsteren Nachtmusiken, das aber strahlend und majestätisch endet. “Symphonien heißt bei mir mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen”, so Gustav Mahler. Eine ganz eigene musikalische Welt hat er in seinen Sinfonien erschaffen, eine Welt, die extreme Gefühle und Stimmungen ausdrückt.

Mittwoch,

29. Januar

20:00

Kino: Verteidiger des Glaubens

Thalia Kino
Bous

Joseph Ratzinger war Papst Benedikt XVI.. Seine Amtszeit war überschattet. Während dieser wurden weltweit Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch katholische Priester bekannt. Christoph Röhl hat dem Papst eine Dokumentation gewidmet.
Infos: https://tinyurl.com/rbezbbq
Kulturgenießer zahlen 6,50 €

Donnerstag,

30. Januar

19:00

Theatergastspiel:  Neue Fälle für Sherlock Holmes

Saalbau Homburg

Im viktorianischen England bahnt sich eine Krise an, die ganz Europa ins Verderben stürzen könnte und nur einer kann die Katastrophe noch verhindern. Holmes ermittelt in gewohnt brillanter Manier. Ihm zur Seite steht natürlich der besonnene Dr. Watson, der sich auf seine Hochzeit mit der hübschen Mary vorbereitet. Doch plötzlich taucht die geheimnisvolle Abenteurerin Irene Adler auf und Sherlock verliert beinahe den Kopf und seinen berühmten Spürsinn.
Infos: https://tinyurl.com/wxzv8ja

Freitag,

31. Januar

19:30

Operette: "Die lustige Witwe" von Franz Lehár

Saarländisches Staatstheater

»Die lustige Witwe« begründete nach ihrer Uraufführung 1905 ein neues Genre: die moderne, erotisch aufgeladene Operette. Allein bis zu Lehárs Tod 1948 wurde das Stück auch deshalb über 300.000-mal gespielt und gleich mehrfach verfilmt. »Die lustige Witwe« prägte mit Melodien wie dem »Vilja-Lied« oder dem Schlager »Da geh’ ich ins Maxim« den Musikgeschmack einer ganzen Generation. Und galt zu Kaisers Zeiten eine gewisse Prüderie bis hin zur Kleidung als schick, stauten sich unterm Rüschenkragen oder der Gardeuniform doch ganz andere Sehnsüchte.   https://tinyurl.com/t7lxdsk
Kulturgenießer zahlen 10,50 €

Freitag,

31. Januar

20:00

Konzert: MARCEL ADAM MEETS ELMAR FEDERKEIL

Spielbank Saarbrücken Deutschmühlenthal

Zwei der einflussreichsten saarländischen Entertainer treffen sich und präsentieren dem Publikum eine außergewöhnliche musikalische Reise. Neben Klassikern von Charles Aznavour, Nena, Udo Lindenberg oder Francis Cabrel stehen neue Arrangements zu Marcel Adams bekanntesten Chansons und Mundart-Liedern auf dem Programm. Begleitet werden der lothringische Liedermacher und der Ausnahmeschlagzeuger Elmar Federkeil von Marcel Adams Formation Fine Equipe, Yann Loup Adam und dem Gitarristen Oliver Abt. Eine einzigartige Musikshow mit überraschenden Einlagen!

Kulturschlüssel Saar ... ein Projekt von passgenau e.v.

Lampertstraße 2-4 · 66111 Saarbrücken

Telefon 0681/84491820 · info@kulturschluessel-saar.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: Kulturschlüssel Saar · Lampertstraße 2-4 · 66111 Saarbrücken · +49 681 84491820 · info@kulturschluessel-saar.de